Unterstützter der Toleranz-Tunnel:
Dr. Felix Klein, Beauftragte der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus, Schirmherr des Projektes Toleranz-Tunnel
Maria Behrens, Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule Ouagadougou A.M.E.M. e.V.
Iris Berben, Schauspielerin
Jürgen Berghahn, Mitglied des Landtages NRW
Hans Bertels, Kanzler Hochschule für Musik Detmold
Dieter Bökemeier, Pfarrer
Walter Brinkmann
Katrin Budde, Mitglied des Bundestages, Vorsitzende Ausschuss Kultur und Medien
Ali Can, Leiter des VielRespektZentrum Essen
Christian Dahm, Mitglied des Landtages NRW
Dr. Karamba Diaby, Mitglied des Bundestages
Dr. Joachim Eberhardt, Bibliotheksdirektor
Dr. Thomas Feist
Katrin Girlich
Prof. Dr. Rebecca Grotjahn, Musikwissenschaftlerin
Dr. Gregor Gysi, Mitglied des Bundestages
Dr. Uwe Günther, Deutsch-israelische Gesellschaft, Vorstand der AG Bielefeld
Bettina Hanke-Postma, Beauftrage für christlichen-jüdischen Dialog
Georg Heckel, Intendant Landestheater Detmold
Werner Holtmann
Dr. Sarah Kass, Leitung Deutsches Institut für Erinnerungskultur
KrisKarus, Musiker
Christoph Laue
Leutheusser-Schnarrenberger, Antisemitismusbeauftragte des Landes NRW, Bundesministerin a.D.
Bürgermeister Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa in Berlin
Helge Lindh, Mitglied des Bundestages
Dr. Dennis Maelzer, Mitglied des Landtages NRW
Prof. Dr. Paul Mecheril, Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Migration
Roderick Miller, Vorsitzender Tracing the Past e.V.
Landrat Jürgen Müller, Kreis Herford
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Rhein-Kreis Neuss
Micheline Prüter-Müller, Geschäftsführerin Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe e.V.
Gudrun Mitschke-Buchholz, Historikerin
Martin Rabanus, Mitglied des Bundestages
Laura Relitzki, Studentin, Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule Ouagadougou A.M.E.M. e.V.
Zwi Rapoport, Landesverband der jüdischen Gemeinden Westfalen-Lippe K.d.ö.R.
Pierre Sanoussi-Bliss, Schauspieler
Ulla Schmidt, Mitglied des Bundestages, Bundestagsvizepräsidentin a.D.
Robert Schupp, Schauspieler
Stella Schwake, Studentin
Stefan Schartze, Mitglied des Bundestages
Dr. Christian Staffa, Evangelische Akademie zu Berlin
Ellen Stock, Mitglied des Landtages NRW
Friedrick Straetmanns, Mitglied des Bundestages
Benjamin Strasser, Mitlgied des Bundestages
Angelika Thiel-Vigh, Leitung Koordinierungsstelle Tolerantes Brandenburg
Dirk Ukena,
Volkshochschuldirektor i.R. Bielefeld
Robin Wagener, Richter
Wallbrechter, Cäcilie & Johannes
Wallbrechter Josepha, Klösterl Apotheke
Blanka Weber
 

Aktuelle Stellenausschreibungen

 
 

Content & Internetmanager:in

(w/m/d) für NRO Toleranz-Tunnel e.V.

 

Über uns

Wir sind eine junge Non-Profit Organisation, die ein neues dynamisches und diverses Team aufbaut, um Respekt und Toleranz in der Bundesrepublik zu fördern. Unser innovatives Projekt “www.Toleranz-Tunnel.de” wird u.a. vom Deutschen Bundestag gefördert. Wir suchen ab sofort eine engagierte Mitarbeiter:in (m/w/d) in Vollzeit oder mindestens 20h pro woche vorerst befristet bis Ende 2022, in Ostwestfalen-Lippe (Detmold) oder in Berlin.

Mit niedrigschwelligen Wanderausstellungen, die wir auf Marktplätzen oder anderen öffentlichen Plätzen aufbauen, wollen wir auf die Menschen zugehen und

• an Völkermorde als Extrembeispiele gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit erinnern,

• die problematischen Entwicklungen aufzeigen, die zu diesen Völkermorden führten,

• Respekt, Toleranz, Zivilcourage und Mitmenschlichkeit als Gegenmittel propagieren und so

• zum friedlichen Zusammenleben beitragen.

2022 sollen zahlreiche Ausstellungen realisiert werden. Die Ausstellungen werden durch umfangreiche Bildungs- und Informationsangebote ergänzt, die etablierte Partner:innen aus dem Bildungssektor aufbereiten. Das bundesweit agierende Projekt ist auf 5 Jahre angelegt und steht unter der Schirmherrschaft des Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus, Dr. Felix Klein. Der Deutschen Bundestag hat eine umfassende Förderung für die Jahre 2021 und 2022 beschlossen.

Deine Aufgabe

  • Als Content & Internetmanager:in sorgst Du für unseren gelungenen Auftritt im Internet und kümmerst Dich auch um die Ausspielung ausgewählter digitaler Inhalte auf die Wanderausstellungen.

  • Der Content besteht neben Neuigkeiten und Informationen über unser Projekt auch aus umfangreichem Bildungsmaterial, das für Schulen, Vereine, Städte und Unternehmen aufzubereiten ist und das von unseren Partner:innen bereitgestellt wird. Du sorgst dafür, dass die Inhalte für unsere Zielgruppen im Internet und teilweise auch digital auf den Wanderausstellungen zur Verfügung stehen.

  • Dabei wirst Du auch selber Texte verfassen, Bilder besorgen und aufbereiten und natürlich auch unser CMS steuern. In dieser Funktion arbeitest Du eng mit den Bereichen Marketing, Bildung und Ausstellungsmanagement zusammen.

 

Dein Profil

  • Besonders wichtig ist uns, dass Du Erfahrung in der Content Erstellung und der Arbeit mit einem CMS System hast. Als Key User:in übernimmst Du Verantwortung für unser CMS und steht anderen Nutzer:innen hilfreich zur Seite.

  • Erfahrung in der Erstellung von Texten (Marketing, Bildungsarbeit).

  • Interesse an der Arbeit in einem dynamischen Start Up Umfeld in einem virtuellen Team mit zahlreichen Projektpartnern an verteilten Standorten

  • Sehr gute Deutschkenntnisse und die Beherrschung einer weiteren Sprache.

  • Sehr hohe Eigenmotivation und besonderes Interesse an der Förderung von Respekt und Toleranz in unserer Gesellschaft in einer gemeinnützigen Organisation

 

Was wir bieten

  • Eine Arbeit für einen gemeinnützigen Verein, der sich aus ganzer Überzeugung für eine respektvolle und tolerante Gesellschaft einsetzt

  • Ein dynamisches, professionelles, erfahrenes und diverses Team, das jetzt die Strukturen für das Projekt zusammen mit Partnern aufbaut

  • Büros in Ostwestfalen-Lippe und in Berlin und natürlich die Möglichkeit, mobil zu arbeiten

  • Ein breites und tiefes Netzwerk zu Partnerorganisationen und die Möglichkeit, sich zu vernetzen, bundesweite Kontakte zu Antisemitismusbeauftragten, Künstlern, Bürgermeistern und Politikern von der lokalen Ebene bis zu Mitgliedern des Bundestages (vgl. die Unterstützer:innenliste auf www.Toleranz-Tunnel.de)

  • Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVÖD Bund

  • Das Projekt ist auf 5 Jahre angelegt und bei entsprechend gesicherter Finanzierung besteht die Möglichkeit der Verlängerung des Vertrages auch über 2022 hinaus

 

Wir freuen uns über Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gerne ohne Bewerberbild, in einem PDF-Dokument. Bitte sende diese an info@toleranz-tunnel.org. Bewerber:innen mit einem diversen Hintergrund sind für das Team besonders interessant. Wir stehen natürlich gerne für weitere Informationen zur Verfügung - bitte ruf uns an: Dr. Martin Anduschus, Tel.: 0176 445446 10, Dr. Inga Kretzschmar, Tel.: 0176 445446 11

Toleranz Tunnel e.V. gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Personen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG). Diversität, gegenseitiger Respekt und Offenheit sind Teil unserer Organisationskultur. Darauf basierend werten wir eingehende Bewerbungen ausschließlich auf ihre fachliche Qualifikation, unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Geschlecht sowie sexueller Orientierung.

Ausschreibung als PDF

Zurück zur Übersicht über offene Stellen

Social Media Manager:in
(w/m/d) für NRO Toleranz-Tunnel e.V.

Möchtest Du als Social Media Manager:in Respekt und Toleranz in der Gesellschaft fördern? Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n engagierte/n Social Media Manager:in in Vollzeit, vorerst befristet bis Ende 2022 (mit wahrscheinlicher Verlängerung), in Berlin oder in Ostwestfalen-Lippe.

Über uns

Wir sind eine junge Non-Profit Organisation, die ein neues dynamisches und diverses Team aufbaut, um Respekt und Toleranz in der Bundesrepublik zu fördern. Unser innovatives Projekt “www.Toleranz-Tunnel.de” wird u.a. vom Deutschen Bundestag gefördert. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n Mitarbeiter:in in Vollzeit, vorerst befristet bis Ende 2022, in Berlin oder in Ostwestfalen-Lippe.

Mit einer niedrigschwelligen Wanderausstellung, die wir auf Marktplätzen oder anderen öffentlichen Plätzen aufbauen, wollen wir auf die Menschen zugehen und

  • an Völkermorde als Extrembeispiele gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit erinnern,

  • die problematischen Entwicklungen aufzeigen, die zu diesen Völkermorden führten,

  • Respekt, Toleranz, Zivilcourage und Mitmenschlichkeit als Gegenmittel propagieren und so

  • zum friedlichen Zusammenleben beitragen.

 2022 sollen bereits zahlreiche Ausstellungen realisiert werden. Die Ausstellungen werden durch umfangreiche Bildungs- und Informationsangebote ergänzt. Das bundesweit agierende Projekt ist auf 5 Jahre angelegt und steht unter der Schirmherrschaft des Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus, Dr. Felix Klein. Der Deutschen Bundestag hat eine umfassende Förderung für die Jahre 2021 und 2022 beschlossen.

 

Deine Aufgabe als Social Media Manager:in wird sein

  • Ansprechpartner im Projekt Toleranz Tunnel für Social Media Content

  • Strategische Weiterentwicklung aller unserer Social Media Kanäle

  • Entwicklung von Social Media Strategien und Konzepten

  • Erstellung von Social Media Content / Redaktionsplänen in Zusammenarbeit mit unserer Kreation

  • Auf- und Ausbau der jeweiligen Communities

  • Media- und Budgetplanung, Social Media Monitoring

  • Zielgruppengerechte Content-Produktion in Form von Texten, Bildern und Videos sowie das Testen neuer Formate

  • Aktive Berichterstattung und Begleitung der Wanderausstellung

 

Dein Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Marketing, Kommunikations- und Medienwissenschaften, Journalismus oder eine vergleichbare Ausbildung

  • Mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im Kommunikations- oder Marketing-Bereich im Agentur- oder Unternehmensumfeld

  • Sehr gute Microsoft Office Kenntnisse

  • Professioneller Umgang mit allen aktuell relevanten Social Media Channels - Publishing- und Monitoring - Tools sowie Bild- und Videobearbeitungsprogrammen

  • Stilsicheres Ausdrucksvermögen und fehlerfreie Rechtschreibung/Grammatik in deutscher Sprache sowie textliche Kreativität und sicheres Gefühl für die Tonalität auf den gängigen Social Media Kanälen

  • Eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Kontaktfreudigkeit

 

Was wir bieten

  • Eine Arbeit für einen gemeinnützigen Verein, der sich aus ganzer Überzeugung für eine respektvolle und tolerante Gesellschaft einsetzt

  • Ein dynamisches, professionelles, erfahrenes und diverses Team, das jetzt die Strukturen für das Projekt zusammen mit Partnern aufbaut

  • Büros in Ostwestfalen-Lippe und in Berlin und natürlich die Möglichkeit, mobil zu arbeiten

  • Die Möglichkeit, sich zu vernetzen über unsere Partnerorganisationen und über bundesweite Kontakte zu Antisemitismusbeauftragten, Künstler:innen, Bürgermeister:innen und Politiker:innen von der lokalen Ebene bis zu Mitgliedern des Bundestages (vgl. die Unterstützer:innenliste auf www.Toleranz-Tunnel.de)

  • Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVÖD Bund

  • Das Projekt ist auf 5 Jahre angelegt und bei entsprechend gesicherter Finanzierung besteht die Möglichkeit der Verlängerung des Vertrages auch über 2022 hinaus

 

Wir freuen uns über Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gerne ohne Bewerberbild, in einem PDF-Dokument. Bitte sende diese an info@toleranz-tunnel.org. Bewerber:innen mit einem diversen Hintergrund sind für das Team besonders interessant. Wir stehen für weitere Informationen selbstverständlich zur Verfügung - ruf uns gerne an: Dr. Martin Anduschus, Tel.: 0176 44544610, Dr. Inga Kretzschmar, Tel.: 0176 44544611

Toleranz Tunnel e.V. gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Personen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG). Diversität, gegenseitiger Respekt und Offenheit sind Teil unserer Organisationskultur. Darauf basierend werten wir eingehende Bewerbungen ausschließlich auf ihre fachliche Qualifikation, unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Geschlecht sowie sexueller Orientierung

Stellenausschreibung als PDF

Zurück zur Übersicht über offene Stellen

 

Leitung Kommunikation & PR

(w/m/d) für NRO Toleranz-Tunnel e.V. 

Möchtest Du als Leiter:in für Kommunikation und PR Respekt und Toleranz in der Gesellschaft fördern? Wir bieten ab sofort eine Position in Berlin oder Ostwestfalen-Lipper, vorerst befristet bis Ende 2022 (mit wahrscheinlicher Verlängerung).

Über uns

Wir sind eine junge Non-Profit Organisation, die ein neues dynamisches und diverses Team aufbaut, um Respekt und Toleranz in der Bundesrepublik zu fördern. Unser innovatives Projekt “www.Toleranz-Tunnel.de” wird u.a. vom Deutschen Bundestag gefördert. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n Mitarbeiter:in in Vollzeit, vorerst befristet bis Ende 2022, in Berlin oder in Ostwestfalen-Lippe.

Mit einer niedrigschwelligen Wanderausstellung, die wir auf Marktplätzen oder anderen öffentlichen Plätzen aufbauen, wollen wir auf die Menschen zugehen und

  • an Völkermorde als Extrembeispiele gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit erinnern,

  • die problematischen Entwicklungen aufzeigen, die zu diesen Völkermorden führten,

  • Respekt, Toleranz, Zivilcourage und Mitmenschlichkeit als Gegenmittel propagieren und so

  • zum friedlichen Zusammenleben beitragen.

 2022 sollen bereits zahlreiche Ausstellungen realisiert werden. Die Ausstellungen werden durch umfangreiche Bildungs- und Informationsangebote ergänzt. Das bundesweit agierende Projekt ist auf 5 Jahre angelegt und steht unter der Schirmherrschaft des Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus, Dr. Felix Klein. Der Deutschen Bundestag hat eine umfassende Förderung für die Jahre 2021 und 2022 beschlossen.

 

Deine Aufgabe wird sein 

  • die Leitung und Organisation der Öffentlichkeitsarbeit und PR für das Projekt Toleranz-Tunnel  

  • Positionierung des Projekts Toleranz-Tunnel in der Öffentlichkeit  

  • Erstellung und Umsetzung eines multimedialen Kommunikationskonzeptes für on- und offline Medien 

  • Umfassende proaktive und strategische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit inklusive des Aufbaus und der Pflege von Pressekontakten, der Beantwortung von Presseanfragen, der aktiven Ansprache von Medien und ggfs. der Organisation und Moderation von Presseterminen 

  • Verfassen von redaktionellen Texten, Textformaten für sämtliche Kommunikationskanäle  

  • Betreuung von Social Media Accounts 

  • Analyse und Erfolgskontrolle aller Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 

 

 

Dein Profil 

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Kommunikations- oder Medienwissenschaften, eine vergleichbare Ausbildung mit journalistischem Hintergrund oder Agenturerfahrung 

  • Ausgeprägte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit im Bereich der politischen Bildung 

  • Hohes persönliches Engagement, Leidenschaft für gute Kommunikation, Selbstständigkeit, Flexibilität und ausgeprägte Organisationsfähigkeit 

  • Besonderes Interesse an der Förderung von Respekt und Toleranz in unserer Gesellschaft in einer gemeinnützigen Organisation 

  • Projekterfahrung und die dafür notwendigen Koordinationsfähigkeiten, hohe Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch 

  • Umfangreiche Erfahrung im Umgang mit Journalisten, mit belastbarem Netzwerk möglichst auch im Bereich der politischen Bildung 

  • Erfahrung im selbstständigen Management von Social Media Kanälen sowie in der selbstständigen Erstellung von Social Media Content (inkl. Bewegtbild) 

  • Bereitschaft zur Arbeit in einem dynamischen Umfeld in einem virtuellen Team mit zahlreichen Projektpartnern an verteilten Standorten 

  • Sehr gute Kenntnisse in Microsoft Office (Teams, Word, Excel, PowerPoint etc.) Reisebereitschaft in Deutschland 

 

Was wir bieten

  • Eine Arbeit für einen gemeinnützigen Verein, der sich aus ganzer Überzeugung für eine respektvolle und tolerante Gesellschaft einsetzt

  • Ein dynamisches, professionelles, erfahrenes und diverses Team, das jetzt die Strukturen für das Projekt zusammen mit Partnern aufbaut

  • Büros in Ostwestfalen-Lippe und in Berlin und natürlich die Möglichkeit, mobil zu arbeiten

  • Die Möglichkeit, sich zu vernetzen über unsere Partnerorganisationen und über bundesweite Kontakte zu Antisemitismusbeauftragten, Künstler:innen, Bürgermeister:innen und Politiker:innen von der lokalen Ebene bis zu Mitgliedern des Bundestages (vgl. die Unterstützer:innenliste auf www.Toleranz-Tunnel.de)

  • Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVÖD Bund

  • Das Projekt ist auf 5 Jahre angelegt und bei entsprechend gesicherter Finanzierung besteht die Möglichkeit der Verlängerung des Vertrages auch über 2022 hinaus

 

Wir freuen uns über Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gerne ohne Bewerberbild, in einem PDF-Dokument. Bitte sende diese an info@toleranz-tunnel.org. Bewerber:innen mit einem diversen Hintergrund sind für das Team besonders interessant. Wir stehen für weitere Informationen selbstverständlich zur Verfügung - ruf uns gerne an: Dr. Martin Anduschus, Tel.: 0176 44544610, Dr. Inga Kretzschmar, Tel.: 0176 44544611

Toleranz Tunnel e.V. gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Personen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG). Diversität, gegenseitiger Respekt und Offenheit sind Teil unserer Organisationskultur. Darauf basierend werten wir eingehende Bewerbungen ausschließlich auf ihre fachliche Qualifikation, unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Geschlecht sowie sexueller Orientierung

Ausschreibung als PDF

Zurück zur Übersicht über offene Stellen

 

· Projektmanager:innen (w/m/d)  -  Vollzeit, befristet

Projektmanager:innen / Eventmanager:innen (w/m/d) für NRO Toleranz-Tunnel e.V. 

Möchtest Du Toleranz und Respekt in der Gesellschaft fördern? Wir bieten ab sofort mehrere Positionen an verschiedenen Standorten in Deutschland, vorerst befristet bis Ende 2022 (mit wahrscheinlicher Verlängerung).

Über uns

Wir sind eine junge Non-Profit Organisation, die ein neues dynamisches und diverses Team aufbaut, um Respekt und Toleranz in der Bundesrepublik zu fördern. Unser innovatives Projekt “www.Toleranz-Tunnel.de” wird u.a. vom Deutschen Bundestag gefördert. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n Mitarbeiter:in in Vollzeit, vorerst befristet bis Ende 2022, in Berlin oder in Ostwestfalen-Lippe.

Mit einer niedrigschwelligen Wanderausstellung, die wir auf Marktplätzen oder anderen öffentlichen Plätzen aufbauen, wollen wir auf die Menschen zugehen und

  • an Völkermorde als Extrembeispiele gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit erinnern,

  • die problematischen Entwicklungen aufzeigen, die zu diesen Völkermorden führten,

  • Respekt, Toleranz, Zivilcourage und Mitmenschlichkeit als Gegenmittel propagieren und so

  • zum friedlichen Zusammenleben beitragen.

 2022 sollen bereits mehrere Ausstellungen realisiert werden. Die Ausstellungen werden durch umfangreiche Bildungs- und Informationsangebote ergänzt. Das bundesweit agierende Projekt ist auf 5 Jahre angelegt und steht unter der Schirmherrschaft des Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus, Dr. Felix Klein. Der Deutschen Bundestag hat eine umfassende Förderung für die Jahre 2021 und 2022 beschlossen.

 

Deine Aufgabe wird sein 

  • Potenzielle lokale Ausstellungspartner für die Ausstellung von Toleranz-Tunneln ansprechen und gewinnen (Stadtverwaltungen, große Betriebe, große Sportvereine, Schulen, Universitäten etc.) 

  • Vorträge über das Projekt halten und Ausstellungspartnern die Abläufe erklären, die mit der Aufnahme eines Toleranz-Tunnels einhergehen 

  • Die lokalen Ausstellungen als Ansprechpartner:in vorbereiten, begleiten und nachbereiten inkl. ausgewählter Aktivitäten zur nachhaltigen Verankerung von Respekt und Toleranz in der jeweiligen Region 

  • Mitarbeit beim Aufbau eines Netzwerkes von Teamer:innen und Briefings von Bildungspartnern an Ausstellungsorten 

 

 

Dein Profil 

  • Du hast eine extrovertierte und zupackende Wesensart, gepaart mit sehr großer Zuverlässigkeit und hohem Organisationstalent?  

  • Du verfügst über Erfahrung im Projektmanagement und im Bereich des Eventmanagements? 

  • Die Zusammenarbeit mit vielen Ausstellungspartnern in einem dynamischen Umfeld und in einem virtuellen Team mit zahlreichen Projektpartnern an verteilten Standorten bereitet Dir Freude? 

  • Besitzt Du eine hohe Eigenmotivation und besonderes Interesse an der Förderung von Respekt und Toleranz in unserer Gesellschaft in einer gemeinnützigen Organisation? 

  • Um bei uns zu arbeiten ist es auch hilfreich, wenn Du über gute Deutschkenntnisse verfügst und eine weitere Sprache beherrschst 

  • Gute Kenntnisse in Microsoft Office (Teams, Word, Excel, PowerPoint etc.) werden ebenso vorausgesetzt, wie ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Reisebereitschaft in Deutschland 

 

 

 

Was wir bieten

  • Eine Arbeit für einen gemeinnützigen Verein, der sich aus ganzer Überzeugung für eine respektvolle und tolerante Gesellschaft einsetzt

  • Ein dynamisches, professionelles, erfahrenes und diverses Team, das jetzt die Strukturen für das Projekt zusammen mit Partnern aufbaut

  • Büros in Ostwestfalen-Lippe und in Berlin und natürlich die Möglichkeit, mobil zu arbeiten

  • Die Möglichkeit, sich zu vernetzen über unsere Partnerorganisationen und über bundesweite Kontakte zu Antisemitismusbeauftragten, Künstler:innen, Bürgermeister:innen und Politiker:innen von der lokalen Ebene bis zu Mitgliedern des Bundestages (vgl. die Unterstützer:innenliste auf www.Toleranz-Tunnel.de)

  • Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVÖD Bund

  • Das Projekt ist auf 5 Jahre angelegt und bei entsprechend gesicherter Finanzierung besteht die Möglichkeit der Verlängerung des Vertrages auch über 2022 hinaus

 

Wir freuen uns über Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gerne ohne Bewerberbild, in einem PDF-Dokument. Bitte sende diese an info@toleranz-tunnel.org. Bewerber:innen mit einem diversen Hintergrund sind für das Team besonders interessant. Wir stehen für weitere Informationen selbstverständlich zur Verfügung - ruf uns gerne an: Dr. Martin Anduschus, Tel.: 0176 44544610, Dr. Inga Kretzschmar, Tel.: 0176 44544611

Toleranz Tunnel e.V. gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Personen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG). Diversität, gegenseitiger Respekt und Offenheit sind Teil unserer Organisationskultur. Darauf basierend werten wir eingehende Bewerbungen ausschließlich auf ihre fachliche Qualifikation, unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Geschlecht sowie sexueller Orientierung

Ausschreibung als PDF

Zurück zur Übersicht über offene Stellen