Unterstützter der Toleranz-Tunnel:
Dr. Felix Klein, Beauftragte der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus, Schirmherr des Projektes Toleranz-Tunnel
Maria Behrens, Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule Ouagadougou A.M.E.M. e.V.
Iris Berben, Schauspielerin
Jürgen Berghahn, Mitglied des Landtages NRW
Hans Bertels, Kanzler Hochschule für Musik Detmold
Dieter Bökemeier, Pfarrer
Walter Brinkmann
Katrin Budde, Mitglied des Bundestages, Vorsitzende Ausschuss Kultur und Medien
Ali Can, Leiter des VielRespektZentrum Essen
Christian Dahm, Mitglied des Landtages NRW
Dr. Karamba Diaby, Mitglied des Bundestages
Dr. Joachim Eberhardt, Bibliotheksdirektor
Dr. Thomas Feist
Katrin Girlich
Prof. Dr. Rebecca Grotjahn, Musikwissenschaftlerin
Dr. Gregor Gysi, Mitglied des Bundestages
Dr. Uwe Günther, Deutsch-israelische Gesellschaft, Vorstand der AG Bielefeld
Bettina Hanke-Postma, Beauftrage für christlichen-jüdischen Dialog
Georg Heckel, Intendant Landestheater Detmold
Werner Holtmann
Dr. Sarah Kass, Leitung Deutsches Institut für Erinnerungskultur
KrisKarus, Musiker
Christoph Laue
Leutheusser-Schnarrenberger, Antisemitismusbeauftragte des Landes NRW, Bundesministerin a.D.
Bürgermeister Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa in Berlin
Helge Lindh, Mitglied des Bundestages
Dr. Dennis Maelzer, Mitglied des Landtages NRW
Prof. Dr. Paul Mecheril, Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Migration
Roderick Miller, Vorsitzender Tracing the Past e.V.
Landrat Jürgen Müller, Kreis Herford
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Rhein-Kreis Neuss
Micheline Prüter-Müller, Geschäftsführerin Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe e.V.
Gudrun Mitschke-Buchholz, Historikerin
Martin Rabanus, Mitglied des Bundestages
Laura Relitzki, Studentin, Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule Ouagadougou A.M.E.M. e.V.
Zwi Rapoport, Landesverband der jüdischen Gemeinden Westfalen-Lippe K.d.ö.R.
Pierre Sanoussi-Bliss, Schauspieler
Ulla Schmidt, Mitglied des Bundestages, Bundestagsvizepräsidentin a.D.
Robert Schupp, Schauspieler
Stella Schwake, Studentin
Stefan Schartze, Mitglied des Bundestages
Dr. Christian Staffa, Evangelische Akademie zu Berlin
Ellen Stock, Mitglied des Landtages NRW
Friedrick Straetmanns, Mitglied des Bundestages
Benjamin Strasser, Mitlgied des Bundestages
Angelika Thiel-Vigh, Leitung Koordinierungsstelle Tolerantes Brandenburg
Dirk Ukena,
Volkshochschuldirektor i.R. Bielefeld
Robin Wagener, Richter
Wallbrechter, Cäcilie & Johannes
Wallbrechter Josepha, Klösterl Apotheke
Blanka Weber

Beauftragter der Bundesregierung übernimmt Schirmherrschaft über den Toleranztunnel (english below)

Aktualisiert: Juli 15

Der Beauftragte der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus, Dr. Felix Klein, übernimmt die Schirmherrschaft über den Toleranz-Tunnel.


"Wir freuen uns sehr über die Unterstützung durch Dr. Felix Klein", sagt Prof. Matitjahu Kellig. Wie wichtig der Einsatz für Toleranz und Verständigung auf Basis der Menschenrechte und des Grundgesetzes ist, zeigen gerade die aktuellen Entwicklungen: Weltweit und auch in unserer Gesellschaft gibt es viel Rassismus. Wir unterstützen die aktuellen friedlichen Proteste gegen diese krasse Form der Intoleranz. Verschwörungstheorien und Intoleranz nehmen auch durch die Corona Pandemie zu. Der Toleranz-Tunnel wendet sich gegen diese Entwicklung.

Dr. Felix Klein

Aufgabe des Antisemitismusbeauftragten ist es, Maßnahmen der Bundesregierung, die den Antisemitismus bekämpfen, ressortübergreifend zu koordinieren. Darüber hinaus soll Felix Klein Ansprechpartner für jüdische Gruppen und gesellschaftliche Organisationen und Vermittler für die Antisemitismusbekämpfung durch Bund, Länder und Zivilgesellschaft sein. (vgl.: https://www.bmi.bund.de/DE/ministerium/beauftragte/beauftragter-antisemitismus/beauftragter-antisemitismus-artikel.html). Die Schirmherrschaft von Dr. Felix Klein unterstreicht die Bedeutung des Projektes Toleranz-Tunnel.


English Version

Federal Government Commissioner against Anti-Semitism assumes patronage of the tolerance tunnel


The Federal Government Commissioner for Jewish Life in Germany and the Fight against Anti-Semitism, Dr. Felix Klein, becomes patron of the Tolerance Tunnel.


"We are very pleased about the support of Dr. Felix Klein," says Prof. Matitjahu Kellig. Current events show the importance of tolerance and understanding on the basis of human rights: There is a lot of racism worldwide and also in our society. We support the current peaceful protests against this blatant form of intolerance. Conspiracy theories and intolerance are also increasing as a result of the Corona Pandemic. The tunnel of tolerance turns against this development.


It is the task of the anti-Semitism commissioner to coordinate measures of the federal government to combat anti-Semitism across departments. In addition, Felix Klein is a contact person for Jewish groups and social organizations and a mediator in the fight against anti-Semitism by the federal government, the federal states and civil society. (see: https://www.bmi.bund.de/DE/ministerium/beauftragte/beauftragter-antisemitismus/beauftragter-antisemitismus-artikel.html). The patronage of Dr. Felix Klein highlights the importance of the Tolerance Tunnel project.

54 Ansichten

Erinnerung, Respekt, Toleranz & Menschlichkeit